AWO-Rahmenprogramm für 2016 vorgestellt

700px-awo-logo-08.png
 
 

Verden (hm). AWO-Vorsitzender Uwe Hannenberg und AWO-Reiseleiter Friedel Niederkrome waren wieder mal sehr fleißig und haben gleich zu Jahresbeginn das Rahmenprogramm 2016 des Ortsvereines Verden der Arbeiterwohlfahrt (AWO) erarbeitet und vorgestellt. Gestartet wird am Sonnabend, 12. März, mit dem beliebten Frühstückstheater im Borsteler Hof.

 

Am Sonntag, 22. Mai, folgt dann eine Tagesfahrt zum Spargelessen auf Hof Thiermann mit großem Beiprogramm. Im Juli ist dann eine Halbtagesfahrt zum Norddeutschen Rundfunk in das Funkhaus Hannover vorgesehen. Das AWO-Sommerfest mit Grillnachmittag wurde für den 29. Juli terminiert. Am 27. August steht eine Tagesfahrt zur Modenschau im Höinghaus mit interessanter Rundfahrt durch die Region an.

 

Vom 12. September bis 16. September kommt es zum diesjährigen Höhepunkt, der allseits beliebten Mehrtagesfahrt. Diesmal geht es erstmals in die Weinregion Schriesheim-Altenbach und in das wunderschöne Heidelberg (Foto). Natürlich täglich mit einer neuen Attraktion im Programm.

 

Im November geht es zum Benefiz-Großkonzert des AWO-Bezirksverbandes in die Landeshauptstadt Hannover. Anfang Dezember sieht die Planung von Friedel Niederkrome die Fahrt zu einem attraktiven Weihnachtsmarkt vor. Am 10. Dezember weihnachtet es dann wieder sehr, denn die AWO-Weihnachtsfeier mit Programm wurde von Uwe Hannenberg auf diesen Tag gelegt.

 

Zu den weiteren Angeboten des AWO-Ortsvereines Verden gehören die Seniorentreffs Piepenbrink und im Stadtkirchenzentrum. In der Begegnungsstätte am Oderplatz bietet die AWO-Verden Spielenachmittage, Handarbeit für den Weihnachtsbasar, Klönen, gymnastischen Seniorentanz, Schularbeitenbetreuung, das Jugendprogramm Kinder FIT und Migrationsarbeit. Hinzu kommen weitere Aktivitäten wie Wandern und Radfahren. Für weitere Auskünfte zu den Reisen steht Friedel Niederkrome unter der Rufnummer 04231/6 12 59 zur Verfügung, wobei alle Interessierten dabei sein können!

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.