Künftiges Regierungsprogramm mit Dörte Liebetruth diskutieren

 

Dr. Dörte Liebetruth

 

Langwedel/Landkreis (hm). SPD-Kreisvorsitzender Bernd Michallik hat alle Mitglieder der SPD im Landkreis Verden dazu aufgerufen, sich die kommende Sondersitzung des erweiterten SPD-Kreisvorstandes nicht entgehen zu lassen, die wegen der Wichtigkeit ausdrücklich parteiöffentlich ist. Auf der Konferenz soll nämlich über die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU zur Regierungsbildung in Niedersachsen unter dem Motto "Was bringen die Vorschläge für das Land

 

Niedersachsen und unseren Landkreis Verden"  in aller Breite debattiert werden.

Zu Beginn der Tagung wird die frisch gewählte SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Dörte Liebetruth mit einem Impulsreferat in die Thematik einführen. Im Anschluss daran erwartet Bernd Michallik dann eine spannende Diskussion, die Dörte Liebetruth einen Eindruck darüber vermitteln soll, was die Parteibasis von dem künftigen Regierungsprogramm für Niedersachsen hält. Gerne können dazu auch Anregungen gegeben werden, da dieses Regierungsprogramm auch noch einen SPD-Landesparteitag zur Beschlussfassung passieren muss.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 16. November, ab 20 Uhr, im Gasthaus Klenke in Langwedel statt.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.