DPG-Jahreshauptversammlung am 3. August

 
 

Verden/Landkreis (hm). Sigrid Teubert, rührige Vorsitzende der regional tätigen Deutsch-Polnischen Gesellschaft Verden (DPG-Verden), hat Mitglieder, Sponsoren, Transportteam und Freundinnen und Freunde der DPG-Verden zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der gemeinnützigen Organisation eingeladen. Die Tagung findet am Freitag, 3. August, ab 19 Uhr, im Restaurant "Verdener Wappen", Plattenberg 59, statt.

 

Im Jahre des 33jährigen Bestehens der DPG-Verden stehen Tätigkeitsberichte im Blickpunkt der DPG-Jahreshauptversammlung. Begonnen wird die Tagung mit einem Geschäftsbericht der Vorsitzenden Teubert und einem Rückblick auf die DPG-Hilfstransporte im Jahre 2017 und im ersten Halbjahr 2018 durch den Vize-Vorsitzenden und DPG-Transportleiter Heinz Möller. Es folgt der Bericht zur Kassenlage durch den DPG-Finanzverantwortlichen Uwe Hannenberg.

Der Revisionsbericht kommt in diesem Jahr von Rolf Liebling und Dietmar Teubert. Auf Vorschlag des Finanzamtes soll auch über eine Satzungsänderung beraten und beschlossen werden. Diese Änderungsvorschläge werden von Uwe Hannenberg vorgestellt. Außerden soll über weitere kulturelle Veranstaltungen der DPG-Verden im Herbst und im Jahr 2019 beraten und gesprochen werden.

 

Das Foto zeigt das DPG-Transportteam im Garten der Sozialstation in Zielona Gora (Grünberg).

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.