SPD-Sommerfest am 25. August im Kletterpark Verden

 
 

Verden (hm). Mit ihrem traditionellen Sommerfest beendet die Verdener SPD auch in diesem Jahr offiziell die politische Sommerpause. Dazu hat SPD-Chef Gerard-Otto Dyck nicht nur alle Mitglieder des SPD-Ortsvereines Verden sondern auch Freundinnen und Freunde der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands für Sonnabend, 25. August, ab 15 Uhr, in den Kletterpark Verden eingeladen.

 

Die besonders Aktiven haben dabei die Möglichkeit, zum Auftakt zwischen einer Klettertour oder Minigolf spielen zu wählen. Anschließend lädt Dyck zum gemeinsamen Grillen auf das Gelände der benachbarten Jugendherberge ein. Es werden dabei sowohl eine fleischhaltige als auch eine vegetarische Variante der Grill-Spezialitäten geboten, wirbt der SPD-Vorsitzende in der Einladung.

Verbindliche Anmeldungen nimmt Gerard-Otto Dyck bis zum 18. August unter der E-Mail-Adresse gdyck@t-online.deoder Tel. 04231/61235 entgegen. Für die Teilnahme wird ein Kostenbeitrag von fünf Euro erhoben. Bereits bei der Anmeldung sollten alle Interessierten entscheiden, mit welcher Aktivität sie teilnehmen möchten und ob ein vegetarisches Essen gewünscht wird.

Spd-sommerfest 2018

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.