DPG-Sammelstelle hat am 24. November geöffnet - Weihnachtspäckchen und Winterbekleidung erbeten - Letzter Abgabetermin in 2018

 
 

Verden/Landkreis (hm). Auf Grund zahlreicher Anfragen teilt DPG-Transportleiter Heinz Möller mit, dass die zentrale Sammelstelle der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Verden (DPG-Verden) für Selbstanlieferer in diesem Jahr letztmalig am Sonnabend, 24. November, von 10 bis 12 Uhr, geöffnet hat. Die Sammelstelle befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Futtermittelfabrik Anton Höing, Verden, Brunnenweg 1, im Innenhof rechts an der Rampe.

 

Erbeten werden diesmal insbesondere Weihnachtspäckchen für Mädchen und Jungen aus bedürftigen polnischen Familien, Waisenbetreuungseinrichtungen und in caritativen Institutionen in Ostbrandenburg und Niederschlesien. Auch warme Winterbekleidung ist sehr willkommen. Gesammelt wird für den Nikolaustransport in Verdens Partnerstadt Zielona Gora (Grünberg) und umzu sowie für die Weihnachtsaktion in die polnische Kreisstadt Miedzyrzecz (Meseritz). Helfende Hände sind ebenso herzlich willkommen.

Mit finanziellen Zuwendungen für die Benzinkosten kann außerdem noch dafür gesorgt werden, dass zusätzliche Transportfahrzeuge zum Einsatz kommen können. Hierfür steht das DPG-Konto unter dem Stichwort "Weihnachten" bei der Kreissparkasse Verden unter BIC: BRLADE21VER, IBAN: DE 82 2915 2670 0010 405769 zur Verfügung. Es werden Spendenbescheinigungen vom DPG-Finanzverantwortlichen Uwe Hannenberg ausgestellt, wenn auf dem Überweisungsträger die Anschrift angegeben ist. Weitere Auskünfte gibt es bei Heinz Möller unter der Rufnummmer 04231/800 516 oder Mail: moeller.heinz@t-online.de.

Dpg-18-02-01

Das Foto zeigt das DPG-Team bei einem Einsatz in der Nervenklinik in Meseritz-Obrawalde, einer ehemaligen Nazi-Vernichtungsanstalt.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.