Zum Inhalt springen
Michael Harjes Foto: abgetreten
Michael Harjes

9. Juni 2021: Lars Klingbeil und Michael Harjes: Geld vom Bund für Verden und Langwedel

Der Bund unterstützt Verden und Langwedel mit Geld aus dem „Sonderprogramm zur Anpassung urbaner und ländlicher Räume an den Klimawandel“. Das berichten der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil und der SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Osterholz-Verden, Michael Harjes.

Demnach erhält Verden für das Projekt „Erweiterung Allerpark“ mehr als 1,1 Millionen Euro vom Bund. Langwedel bekommt aus dem Bundesprogramm knapp 430.000 Euro für das denkmalgeschützte historische Schloss und den Schlosspark Etelsen.

Lars Klingbeil dazu: „Das sind gute Nachrichten für Verden und Langwedel und mich freut es sehr, dass die beiden Projekte vom Bund unterstützt werden. Wir müssen den Klimaschutz vor Ort aktiv gestalten und die Projekte in Verden und Langwedel sind beispielgebend: Sie tragen nämlich mit ihrem Beitrag zur CO2-Reduzierung, der Erhöhung der Biodiversität, dem Wassermanagement und der Verbesserung vorhandener Grün- und Freiflächen bzw. der Schaffung neuer Grün- und Freiflächen zum Klimaschutz bei.“

Michael Harjes ergänzt: „Gemeinsam mit den Bürgermeistern Lutz Brockmann und Andreas Brandt freue auch ich mich über diese tollen Botschaften. Die Erweiterung des Allerparks stärkt neben der Schaffung von Retentionsflächen für die Aller auch die Anziehungskraft und den Wohnwert der Verdener Innenstadt. Mit der Förderung für den Flecken Langwedel wird ein wichtiger Beitrag zum Erhalt des Etelser Schlossparks geleistet, der in den letzten Jahren stark unter der Trockenheit gelitten hat. Durch die zahlreichen Parkbesucher wird deutlich, dass dieses Kleinod zwischen Achim und Verden von großer Bedeutung ist.“

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hatte die Förderungen am Mittwoch beschlossen. Bundesweit werden insgesamt 100 Millionen Euro für Projekte ausgeschüttet, die einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz und gegen den Klimawandel leisten.

Vorherige Meldung: Michallik und Teubert: Das Recht auf Homeoffice muss bleiben!

Nächste Meldung: Kick-off-Konferenz der SPD zur Kreistagswahl

Alle Meldungen