Zum Inhalt springen
Eva Hibbeler Foto: SPD Verden

7. Juni 2021: SPD-Verden tagt zur Aufstellung der Kandidatenlisten am 12. Juni im Verdener Stadion

Verden (hm). Alle Mitglieder des SPD-Ortsvereines Verden hat Eva Hibbeler dazu eingeladen, am Samstag, 12. Juni, ab 16 Uhr, im Verdener Stadion am Berliner Ring, an einer Mitgliedervollversammlung zur Vorbereitung der Stadtratswahl am 12. September teilzunehmen.

Im Blickpunkt der Freiluftveranstaltung unter strengster Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen der Coronaverordnung steht die Aufstellung der SPD-Kandidatenlisten für den Rat der Stadt Verden und die Ortschaften auf Grundlage des bereits in einer Präsenzveranstaltung beschlossenen SPD-Kommunalwahlpogrammes. Moderiert wird die Tagung durch Eva Hibbeler und den SPD-Mitgliederbeuftragten Gerard-Otto Dyck. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die in der Stadt Verden ihren Wohnsitz haben.

Beide freuen sich darüber, dass sich viele Verdenerinnen und Verdener bereit erklärt haben, sich für die Ziele der SPD einzusetzen und diese auch im Rat der Stadt Verden und den Ortsräten vertreten wollen. Unter den Bewerbern gibt es viele neue und vor allem junge Gesichter, etliche Frauen bewerben sich erstmals um ein Ratsmandat, aber auch die bisherige Ratsfraktion kommt unter den Kandidatinnen und Kandidaten nicht zu kurz. Eine gute Mischung mit Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Schichten und Berufsgruppen, so SPD-Pressesprecher Heinz Möller.

Auf eigenen Wunsch nicht mehr dabei, sind Ratsvorsitzende Gunda Schmidtke, Haushälter Ingo Neumann sowie Benedikt Pape aus der derzeitigen SPD-Ratsfraktion. Auch Bürgermeister Lutz Brockmann und SPD-Fraktionschef Carsten Hauschild werden an der Tagung im Stadion teilnehmen. Zur Vorbereitung auf die Mitgliederversammlung kommt der geschäftsführende SPD-Ortsvereinsvorstand am 10. Juni noch einmal in Scharnhorst zusammen, um letzte Details zu besprechen.

Vorherige Meldung: SPD-Wirtschaftsforum veröffentlicht Industriepapier "Made in Germany 2030" / Sozialdemokratische Industriepolitiker melden sich zu Wort

Nächste Meldung: DPG-Hilfstransporte im Kalenderjahr 2022

Alle Meldungen