Zum Inhalt springen

13. September 2018: 26. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Historische Spurensuche vor Ort und in der eigenen Familie: Ich möchte Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren aus dem Wahlkreis Verden-Achim dazu ermutigen, am 26. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten und der Körber-Stiftung teilzunehmen. Der Wettbewerb, der am 01. September offiziell gestartet ist, hat das Thema „So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch“. Wie verändern Krisen das Alltagsleben von Menschen? Wie wird aus einem Umbruch ein Aufbruch? Was können wir heute aus der Vergangenheit lernen?

Eingereicht werden können Einzel-, Gruppen- und Klassenarbeiten. Die Aufgabe dabei ist es, ein historisches Beispiel vorzustellen, das entweder aus dem eigenen Wohn- oder Schulort stammt oder einen biographischen Bezug zur eigenen Familie hat. Quellen für die Spurensuche vor Ort können zum Beispiel Archive, Bücher, Internetseiten, Fotoalben und Interviews mit Zeitzeugen sein. Alle Teilnehmenden erhalten eine Urkunde. Die Körber-Stiftung lobt insgesamt 550 Geldpreise auf Bundes- und Landesebene aus. Prämiert wird auch die erfolgreichste Schule in jedem Bundesland.

Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 28. Februar 2019. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg!

Alle Informationen zum Wettbewerb unter www.geschichtswettbewerb.de

Hier gibt es das Projektheft „spurensuchen“ zum Download

Vorherige Meldung: Trump zerstört jahrzehntelang gewachsenes Vertrauen

Nächste Meldung: Stärkung des Datenschutzes ist richtig, darf aber nicht zu Lasten der Vereine gehen

Alle Meldungen