Zum Inhalt springen

30. Oktober 2019: Ergebnisse der Mitgliederbefragung zur Wahl des neuen Parteivorsitzes

Berlin, 26. Oktober  2019  –  111/19
Berlin, 26. Oktober  2019  –  111/19
Berlin, 26. Oktober  2019  –  111/19
Ergebnisse der Mitgliederbefragung zur Wahl des neuen Parteivorsitzes
Ergebnisse der Mitgliederbefragung zur Wahl des neuen Parteivorsitzes
Ergebnisse der Mitgliederbefragung zur Wahl des neuen Parteivorsitzes
Nach Abschluss der Auszählung ergeben sich folgende Ergebnisse: Stimmberechtigte Mitglieder: 425.630 Eingegangene Rücksendungen: 226.775 (Abstimmungsbeteiligung: 53,28 Prozent) davon konnten wegen der Nichterfüllung der Kriterien für eine ordnungsgemäße Stimmabgabe 11.819 Einsendungen nicht berücksichtigt werden. Zulässige Stimmen: 214.956 davon ungültig: 1.263 Gültige Stimmen: 213.693
  • Team Klara Geywitz / Olaf Scholz erhielt: 48.473 Stimmen (22,68 %)
  • Team Saskia Esken / Norbert Walter-Borjans erhielt: 44.967 Stimmen (21,04 %)
  • Team Christina Kampmann / Michael Roth erhielt: 34.793 Stimmen (16,28 %)
  • Team Nina Scheer / Karl Lauterbach erhielt: 31.271 Stimmen (14,63 %)
  • Team Petra Köpping / Boris Pistorius erhielt: 31.230 Stimmen (14,61 %)
  • Team Gesine Schwan / Ralf Stegner erhielt: 20.583 Stimmen (9,63 %)
  • Enthaltungen: 2.376
Keines der Teams hat die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen erhalten. Damit ist eine weitere Abstimmung zwischen den beiden Teams mit den meisten Stimmen, also Team Klara Geywitz / Olaf Scholz und Team Saskia Esken / Norbert Walter-Borjans notwendig. Die Mitgliederbefragung dazu findet zwischen dem 19.11.2019 und dem 29.11.2019 statt. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der 030 25991-300 zur Verfügung.
Nach Abschluss der Auszählung ergeben sich folgende Ergebnisse: Stimmberechtigte Mitglieder: 425.630 Eingegangene Rücksendungen: 226.775 (Abstimmungsbeteiligung: 53,28 Prozent) davon konnten wegen der Nichterfüllung der Kriterien für eine ordnungsgemäße Stimmabgabe 11.819 Einsendungen nicht berücksichtigt werden. Zulässige Stimmen: 214.956 davon ungültig: 1.263 Gültige Stimmen: 213.693
  • Team Klara Geywitz / Olaf Scholz erhielt: 48.473 Stimmen (22,68 %)
  • Team Saskia Esken / Norbert Walter-Borjans erhielt: 44.967 Stimmen (21,04 %)
  • Team Christina Kampmann / Michael Roth erhielt: 34.793 Stimmen (16,28 %)
  • Team Nina Scheer / Karl Lauterbach erhielt: 31.271 Stimmen (14,63 %)
  • Team Petra Köpping / Boris Pistorius erhielt: 31.230 Stimmen (14,61 %)
  • Team Gesine Schwan / Ralf Stegner erhielt: 20.583 Stimmen (9,63 %)
  • Enthaltungen: 2.376
Keines der Teams hat die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen erhalten. Damit ist eine weitere Abstimmung zwischen den beiden Teams mit den meisten Stimmen, also Team Klara Geywitz / Olaf Scholz und Team Saskia Esken / Norbert Walter-Borjans notwendig. Die Mitgliederbefragung dazu findet zwischen dem 19.11.2019 und dem 29.11.2019 statt. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der 030 25991-300 zur Verfügung.
Nach Abschluss der Auszählung ergeben sich folgende Ergebnisse: Stimmberechtigte Mitglieder: 425.630 Eingegangene Rücksendungen: 226.775 (Abstimmungsbeteiligung: 53,28 Prozent) davon konnten wegen der Nichterfüllung der Kriterien für eine ordnungsgemäße Stimmabgabe 11.819 Einsendungen nicht berücksichtigt werden. Zulässige Stimmen: 214.956 davon ungültig: 1.263 Gültige Stimmen: 213.693
  • Team Klara Geywitz / Olaf Scholz erhielt: 48.473 Stimmen (22,68 %)
  • Team Saskia Esken / Norbert Walter-Borjans erhielt: 44.967 Stimmen (21,04 %)
  • Team Christina Kampmann / Michael Roth erhielt: 34.793 Stimmen (16,28 %)
  • Team Nina Scheer / Karl Lauterbach erhielt: 31.271 Stimmen (14,63 %)
  • Team Petra Köpping / Boris Pistorius erhielt: 31.230 Stimmen (14,61 %)
  • Team Gesine Schwan / Ralf Stegner erhielt: 20.583 Stimmen (9,63 %)
  • Enthaltungen: 2.376
Keines der Teams hat die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen erhalten. Damit ist eine weitere Abstimmung zwischen den beiden Teams mit den meisten Stimmen, also Team Klara Geywitz / Olaf Scholz und Team Saskia Esken / Norbert Walter-Borjans notwendig. Die Mitgliederbefragung dazu findet zwischen dem 19.11.2019 und dem 29.11.2019 statt. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der 030 25991-300 zur Verfügung.

Vorherige Meldung: Klimaschutz ja, aber sozial gerecht!

Nächste Meldung: Talsohle hoffentlich erreicht: SPD-Wirtschaftsforum fordert modernen Mittekurs und Geschlossenheit der Sozialdemokratie

Alle Meldungen