Zum Inhalt springen

13. Dezember 2018: Kreis Verden profitiert von Landeshaushalt 2019: Sonderprogramm "Ortsdurchfahrten" und Verdopplung der Radwegesanierungsmittel

Gerade haben wir mit den Stimmen der rot-schwarzen Koalition im Niedersächsischen Landtag den Haushalt 2019 beschlossen. Damit verbunden sind gute Nachrichten für die Verkehrsinfrastruktur im Landkreis Verden: Wir haben die Mittel für die Verkehrsinfrastruktur der Landesstraßen und Radwege entlang von Landesstraßen von 85 Millionen auf 115 Millionen Euro aufgestockt.

Darin enthalten ist ein Sonderprogramm „Ortsdurchfahrten“. Mit seiner Hilfe werden in 2019/2020 im Landkreis Verden die Ortsdurchfahrten Otersen und Ottersberg saniert. Insgesamt stehen für die Sanierung von Ortsdurchfahrten im Rahmen des Sonderprogramms landesweit jeweils 15 Mio. € im Jahr 2019 und 2020 zur Verfügung, mit denen verstärkt die Ortsdurchfahrten im Zuge von Landesstraßen saniert werden.

Die Mittel für die Sanierung von Radwegen entlang von Landesstraßen haben wir im Landeshaushalt von 5 Millionen Euro auf 10 Millionen Euro verdoppelt. Nachdem im Jahr 2018 der Radweg entlang der L 158 zwischen Cluvenhagen und Etelsen saniert wurde, werde ich mich dafür einsetzen, dass in 2019 weiter an der Sanierung dringend sanierungsbedürftiger Radwege entlang von Landesstraßen im Landkreis Verden gearbeitet wird. Einige Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern, wo besonders dringend saniert werden muss, haben mich bereits erreicht. Da auch der kommende Winter die Qualität der Radwege entlang von Landesstraßen weiter beeinträchtigen könnte und Sanierungen erst nach Ende der kalten Jahreszeit sinnvoll sind, nehme ich weitere Hinweise zu dringend sanierungsbedürftigen Radwegen unter info@doerte-liebetruth.de gern entgegen.

Vorherige Meldung: AWO startet ins 100. Jubiläumsjahr - Mit sozialdemokratischen Wurzeln behaftet

Nächste Meldung: DPG-Weihnachtstransport mit vielen Überraschungen für die polnischen Freunde in Meseritz

Alle Meldungen