Zum Inhalt springen

8. April 2019: Niedersächsische Landtagsarbeit miterlebt

Eine Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtags in Hannover miterlebt haben kürzlich auf meine Einladung 35 Interessierte aus dem Landkreis Verden, darunter engagierte Ehrenamtliche der Achimer Bürgerstiftung. Mit dabei war auch Charlotte Prietz (13), Schülerin des Gymnasiums am Wall, die sich im Rahmen ihres Zukunftstages gemeinsam mit der Gruppe über meine Arbeit im Landtag informierte.

Von der Besuchertribüne aus verfolgten die Kreisverdener Gäste die lebhafte Debatte im Plenarsaal: So stellte sich z. B. Sozialministerin Carola Reimann (SPD) zu dem Zeitpunkt gerade einer Dringlichen Anfrage zur Vergütung in der ambulanten Pflege; die Ministerin erhöhte den Druck auf die Pflegekassen, den Pflegeanbietern genug zu zahlen, damit diese wiederum ihren Beschäftigten Tariflöhne zahlen und besser Fachkräfte in der Pflege halten können.

Danach stand ich meinen Besucherinnen und Besuchern eine Stunde lang Rede und Antwort in einer Gesprächsrunde, der sich auch der Rotenburger Landtagsabgeordnete Eike Holsten (CDU) anschloss. Die Teilnehmenden fragten nach unserem Arbeitsalltag zwischen Wahlkreisarbeit, Ausschüssen und den monatlichen Plenarsitzungen aber auch nach Mitarbeiterunterstützung und unserem Einkommen. Auf Fördermittel für das Gewerbegebiet Achim-West angesprochen erklärte ich das Zusammenwirken von Haushaltspolitik auf der einen Seite und dem Verkehrsministerium, das für das Niedersächsische Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGVFG) zuständig ist, auf der anderen Seite.

Die nächsten Besucherfahrten finden am 19. Juni 2019 und am 11. Dezember 2019 statt. Anmeldungen nimmt mein Team unter info@doerte-liebetruth.de oder telefonisch unter 04231-9708720 gern entgegen.

Vorherige Meldung: Andrea Nahles gratuliert Gerhard Schröder zum 75. Geburtstag

Nächste Meldung: Zusammenhalt und Solidarität in der Pflege: Eigenanteile der Pflegebedürftigen begrenzen

Alle Meldungen